Dienstag, 15. November 2011

Test - Ebelin Nagellackentferner



Heute möchte ich meinen Ebelin Nagellackentferner vorstellen. Der Preis hierfür beträgt 0,85 Euro für 125 ml.

Die Verpackung ist grün und mit dem Etikett von Ebelin geschmückt. Die Öffnung ist ein Deckel, den man fingernagelfreundlich aufbekommt. Für die Dosierung gibt es einen Pumpspender. Hier nimmt man dann einfach den Wattepad oder -stäbchen und drückt sanft darauf und schon kommt eine Portion Nagellackentferner.

Inhaltsstoffe:
Ethyl acetate, alcohol denat, aqua, parfum, argania, spinosa kernel oil, panthenol, sodium hydroxide, biotin



Den Vorteil, wo ich gerade durch die Dosierung empfinde ist, dass man das Ganze mit einer Hand machen kann und das auch nicht zu viel Menge herauskommt. Was auch sehr gut ist, dass wenn mal wirklich die Flasche umkippt, dass max. ein kleiner Rinnsal hinausfliest, den man aber meist noch vorzeitig stoppen kann. Der Geruch ist wie bei einem normalen Nagellack, aber nicht ganz so stark.

Bei der Benutzung des Nagellackentferner geht der Nagellack gut ab, manchmal muss ich hier aber ein Paar mal drüber. Dies hängt bei mir aber von dem jeweiligen Lack bzw. Farbe ab, vor allem eben, wenn es ein dunklerer Lack ist, muss ich die Anwendung wiederholen. Nach der Benutzung bemerke ich kein trockenere Nagelhaut, d. h. diese wird nicht angegriffen.


Für mich ist dieses Produkt daher eine klare Kaufempfehlung, vor allem wegen der guten Dosierung und auch, da das Produkt acetonfrei ist und dies ja schonender für die Nägel ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen