Montag, 12. Dezember 2011

Tipps für gesunde Haare

- Die Haare sollten nicht so oft gewaschen werden, denn jedes waschen, föhnen, stylen strapaziert Sie. Ich wasche meine Haare daher meist nur 2-3 mal in der Woche.
Wenn Ihr am Anfang vom täglichen waschen, auf nur noch alle paar Tage umstellt, ist dies natürlich erstmal gewöhnungsbedürftig, weil die Haare gerade am Ansatz "fettig" aussehen. Das Haar gewöhnt sich schnell daran und dann sehen die Haare wieder frisch aus. Für den Übergang würde ich Hochsteckfrisuren oder einen Ponytail machen.

- Die Haare nach dem waschen nicht trocken rubbeln, sondern sanft das Wasser ausdrücken.

- Generell ist es besser, wenn man die Haare an der Luft trocknen lässt und keinen Föhn benutzt. Im Sommer mache ich das immer, aber im Winter benötigt mein Haar dafür zu lange, da nehme ich aber immer ein warmes Handtuch (vorher lege ich es auf die Heizung) und mach mir einen Turban. So werden die Haare auf jeden Fall schon mal deutlich trockener und man muss nicht so lange den Föhn verwenden

- Bei Verwendung von Hitzegeräten, sollte man generell das Haar schützen am besten mit einem Hitzespray. Außerdem sollte man darauf achten, Föhn und Glätteisen lieber auf eine niedrigere Temperatur zu stellen.

- Gerade wenn man Schulterlange Haare hat reiben die Enden immer an der Schulter und Kleidung, dies fördert den Spliss der Haare, daher am Besten die Haare öfters hochstecken.

- Wenn man einen Ponnytail macht, sollte das Haargummi hierfür ohne Metall sein, dies reibt die Haare an der Stelle auf. Das gleiche gilt natürlich auch bei Haarspangen.

- Falls man Stylingprodukte, wie Schaumfestiger in das Haar geben möchte, sollte man diese sofort nach dem waschen benutzen und nicht erst warten, bis man sie föhnt. So können sich die Wirkstoffe besser entfalten.

- Nachts, beim schlafen ist es gut, wenn man mit langen Haaren, diese locker flechtet oder zusammenbindet. Damit das Haargummi nachts nicht drückt, kann man entweder ein sehr kleines, dünnes nehmen oder einen soften Stoffring aus Nylon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen